2. Herren mit spannendem Spiel weiter an der Spitze

h2Nachdem der direkte Konkurent TUSEM einen Punkt bei Frohnhausen abgegeben hat hatten wir die Chance unseren Vorsprung gegen Kettwig auf 3 Punkte auszubauen.

Von der Tabellensituation war von Anfang an alles klar; der Tabellenführer trifft auf den Vorletzten.

Doch schon im Hinspiel waren schon 15 Sätze gegen uns errungen worden. Es hieß also dennoch aufpassen und konzentriert spielen.

Die Doppel spielten in Standartformation. Während Andreas und Philipp mit einem klaren 3:0 den ersten Punkt einfuhren taten sich Peter und Christian sehr schwer gegen das Doppel Lerch/Knorr, welches André und Andreas im Hinspiel locker 3:0 nach Hause schickten.

Leider konnten die Beiden Ihre 2:1 Satzführung nicht durchbringen und verloren im 5. Satz.

André und Dennis machten es wie in den letzen Spielen immer und spielten alle fünf Sätze. Während die ersten drei Sätze vollkommen offen waren und wir eine 2:1 Führunger arbeiten konnten, wurden wir im vierten Satz zu 3 abgeschossen. Der Wurm war drin und nichts lief. Der Entscheidungssatz war dann wieder spannend und wir konnten uns eine 9:7 Führung erarbeiten, die wir aber unkonzentriert mit zwei leichten Fehlern verspielten. Erst zum 11:10 konnte Dennis uns mit einem beherzten Ball nach vorne bringen. Eine riskante Angabe von mir brachte Dennis wieder in eine gute Position die er mit einem Rückhandschuß zum 12:10 Sieg nutzte. Alles in allem war das die bisher beste Doppelleistung von uns in der Rückrunde.

Andreas konnte nun gegen Knorr einen klaren 3:1 Sieg erspielen während Peter sich mit dem starken Lerch ein spannendes Fünfsatzspiel lieferte. Musste er den vierten Satz noch knapp abgeben, so konnte er sich im letzen Satz konzentriert mit starken Bällen das 11:4 holen.

Nun musste Christian ran und dies hörte man an diesem Abend deutlich. Immer wieder unzufrieden mit seinem Spiel gegen den unangenehm zu spielenden Gegner kämpfte er so direkt an mehreren Fronten. Doch sein Kampfgeist und die immer wieder starken Vorhandtopspins zwangen den Gegner im fünften Satz in die Knie.

Ähnlich wollte ich es gegen den Noppenspieler Haeyn auch machen. Doch da wurde nichts draus. Entweder ließ ich den Gegner seine Vorhand ausspielen oder ich spielte nicht konzentriert genug gegen die Noppe. Das ich mit meinem Spiel nicht zufrieden war, war dann auch deutlich in der Halle zu vernehmen. Ebenso konnte man es auf dem Papier nachlesen - eine klare 0:3 Schlappe.

Auch Philipp war nicht so zufrieden mit seinem Spiel, konnte aber trotzdem in drei Sätzen zum Erfolg kommen.

Dennis patzte nur im zweiten Satz und vergab diesen zu 12. In den anderen Sätzen spielte er gut auf und platzierte immer wieder starke Bälle mit einer sehr guten Gesamtleistung gewann seine Sätze sicher zu 5, 3 und 7.

Somit stand es nach dem ersten Durchgang bereits 7:2.

Nun musste Andreas gegen Lerch an die Platte. Obwohl er gut spielte musste er die ersten beiden Sätze abgeben. Doch dann (ja ich muss jetzt loben!) fasste sich Andreas seit langem mal wieder ein Herz, legte das Angsthasentischtennis ab und fand seinen Vorhandtopspin wieder. Ebenso machte er klasse Druck mit der Rückhand - und das beides an einem Abend! So fegte er im dritten Satz dann auch den verwirrten Gegner mit 11:3 zur Bank. Im vierten Satz musste der Gegner immer wieder in die Defensive und Andreas griff an was ihm ein 11:7 einbrachte und den Gegner noch in den Entscheidungssatz zwang. Hier ging es genauso weiter. Andreas machte mit der Rückhand Druck und Zwang seinen Gegner zu einigen Abwehraktionen die auch immer mal wieder zu ansehnlichen Punkten führten. So ging der Satz in die Verlängerung. Hier machte Andreas weiterhin Druck und konnte so in einem spannenden Spiel mit 14:12 die Oberhand behalten. Gratulation zum wiedergefundenen Offensivspiel!

Auch Peter hatte ordentlich zu arbeiten gegen Knorr. Konnte er in knappen Sätzen schon eine 2:1 Führung holen, musste er im vierten Satz dem Gegner den Satz überlassen. Immerhin konnte er zum Ende des Satzes zumindest wieder die Unterstützung von Aussen genießen, nachdem die Mannschaftskollegen wieder wach geworden sind und bemerkt haben, dass Peter jetzt Anfeuerung braucht. Währenddessen hatte Christian sein Spiel schon locker 3:0 nach Hause geholt. Also stand der Sieg schon fest, nur die Höhe wurde noch ausgemacht. Auch der letzte Satz sollte spannend werden, nun allerdings mit der Mannschaft und den Fans im Rücken. Vielleicht war es auch genau diese Unterstützung die Peter halfen im endscheidenden Moment das 13:11 nach Hause zu holen.

Somit stand erneut der 9:2 Sieg gegen Kettwig zu buche. Das diese Mannschaft damit weit unter Wert geschlagen wurde zeigt auch die Satzbilanz von 29:18 Sätzen. Auch bei den Bällen sieht es mit 479:414 schon mehr nach dem Spielverlauf aus.

Als Fazit des Abends kann man somit sagen, das Andreas alte Tugenden wiedergefunden hat, Dennis endlich wieder gezeigt hat was er kann und die Mannschaftsleistung insgesamt hervorragend ist.

Ebenso positiv war auch der Abend insgesamt. Während es im Hinspiel mit den gegnerischen Fans und einem einzelnen Spieler arge Differenzen gab, so war dieser Abend in einer absolut freundschaftlichen Atmosphäre mit vielen spannenden Spielen verlaufen.

Somit heißt es nun in den nächsten drei Wochen volle Konzentration gegen Post, Frohnhausen und Borbeck. Bereits nächsten Freitag wird es gegen Post zu einem spannenden Duell gegen den Verfolger kommen, der im Hinspiel nur knapp mit 9:6 geschlagen wurde. Allerdings erinnere ich mich immer wieder gerne an die Spiele gegen Post zurück, da wir gegen diese Mannschaft immer wieder stark aufgespielt und Punkte gesammelt haben.

Die neusten Beiträge

  • Jul
    08

    Sommer Sportscamp 2022

    Liebe Freunde des TTV DSJ Stoppenberg, unser Tischtennisverein wirkt mit bei der neuen Serie von Ferien Sportscamps. Im Sommer findet das erste Camp statt! In der fünften Ferienw...
  • Jun
    07

    Mehr Extra-Zeit ...

    ... für Bewegung! Bis zu den Sommerferien können sich weiterhin jeden Samstag Schüler bei uns zum TT-Workshop melden. Folgende Termine stehen noch zur Verfügung:  11.06.2022...
  • Mai
    10

    Neue Trainer ausgebildet

    Der Westdeutsche Tischtennisverband (WTTV) bildet regelmäßig neue Trainer aus, die Ausbildung beginnt mit der StarTTer-Ausbildung und kann über die Lizenzen C bis A fortgesetzt wer...
  • Apr
    04

    Bezirkspokalfinale der Pokalmaschinen

    03.04.2022 – Das Bezirkspokalfinale der 2. Kreisklassen Die Pokalmaschinen hatten mal wieder einen Favoriten zu Gast – diesmal die Sportskameraden vom ASV Tönisheide. Die Gäste...
  • Mär
    23

    Die Pokalmaschinen sind nicht zu bremsen

    Am 20.03.2022 war es soweit, das 2. Kreisklasse Bezirkspokal Halbfinale stand auf dem Terminplan. Sonntags 14.00 Uhr in eigener Halle (TH: Peter-Ustinov-Halle - für manche von uns...
  • Feb
    21

    Extra-Zeit für Bewegung ...

    ... Tischtennis Workshops für alle Schüler! Nachdem sich unser Verein inzwischen als Kooperationspartner für die Durchführung von Tischtennis-AGs an der Karlschule, an der Hövelsc...
  • Feb
    15

    Tischtennis macht Schule

    Gemeinsam mit dem Zukunft Bildungswerk geht der Tischtennis Kreis Essen einen Weg um Schülerinnen und Schüler für unseren Tischtennissport zu gewinnen. Das Zukunft Bildungswerk ist...
  • Feb
    15

    Die Pokalmaschinen starten durch

    Nachdem der WTTV die Saison für den Damen-/Herren- und Senioren-Betrieb abgebrochen hat, keimte bei der IV. Pokalmannschaft ein wenig Hoffnung auf, am 13.02.2022 das Viertelfinale ...
  • Sep
    18

    Einladung zur Mitgliederversammlung 2021

    Liebe Sportfreunde,aus organisatorischen gründen verschiebt sich die Mitgliederversammlung auf Mittwoch, den 27. Oktober 2021. Am 29. September ist damit ganz normal Training! Die...
  • Jun
    07

    Unsere Turnhallen sind wieder geöffnet

    Lieber Mitglieder, wir steigen schon ab morgen, 2. Juni, wieder in den Trainingsbetrieb ein. Die sinkenden Inzidenzzahlen und die schnelle Reaktion des Espo machen dies möglich. ...
  • Apr
    24

    WTTV Pokal Herren Bezirksliga

    Als diesjähriger Herren Bezirkspokalsieger haben wir uns für die Endrunde auf WTTV Ebene qualifiziert. Am kommenden Sonntag, 28.04. ist es soweit und Daniel Koch, Oliver Christelei...
  • Mär
    07

    Die TTV DSJ Stoppenberg trauert um Werner Schimmelpfennig

    Werner Schimmelpfennig ist vergangenen Mittwoch plötzlich und überraschend im Alter von 80 Jahren gestorben. Die TTV DSJ Stoppenberg verliert eines seiner Gründungsmitglieder. Wer...

Zufallsbeiträge aus den Tiefen der Menüs!

Auf unserer Website in den letzten Jahren mehr als 500 Beiträge verfasst worden, von denen etwa 400 erhalten sind. Sie bilden die Geschichte unseres Vereins und enthalten fast schon vergessene Spiele, Menschen und Anekdoten. Schaut mal, ob Ihr Euch noch an alles erinnern könnt!

  • Mär
    27
    2009
    TTV DSJ Stoppenbergverfasst vor 4886 Tagen

    2. Herren - Streitereien im Team...

    gab es in diesem Spiel nur wer das erste Bier bekommen sollte. Ansonsten war das Spiel sehr klar, aber auf einem sehr niedrigem Niveau. Dies lag nicht zuletzt darum, dass es um nichts mehr ging und zum anderen an der gewöhnungsbedürftigen Spielweise der Gegner aus Katernberg, die leider nur zu fünft antraten, wodurch der kleine Andre ohne Punktverlust in dieser Partie blieb. Wenn schon zwei Spieler ein altes "Barna-Brettchen" spielen sagt das woh...

Login